Nächster Öffnungsschritt am 22.06.2020

Sehr geehrte Eltern der Schillerschule,

in den vergangenen Wochen haben wir sehr gute Erfahrungen damit gemacht, Ihre Kinder nach der langen unterrichtsfreien Zeit in Kleingruppen zu unterrichten. Dabei gelang es die Hygienevorschriften einzuhalten. Außerdem war es so möglich die Schülerinnen und Schüler intensiv zu betreuen, sodass Versäumtes und nicht Verstandenes aus der Zeit des häuslichen Lernens aufgearbeitet werden konnte.

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens sowie der mittlerweile gesammelten Erkenntnisse der Forschung zur Übertragung des Virus Covid-19 hat das Kultusministerium entschieden, die Grundschulen anzuweisen, ab dem 22.06.2020 allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 1 bis 4 sowie der Vorklassen wieder täglich einen Schulbesuch zu ermöglich. Detaillierte und klassenbezogene Informationen dazu erhalten Sie am 16. bzw. 17.06. per Ranzenpost.

Wenn Sie möchten, kann Ihr Kind allerdings von der Unterrichtsteilnahmepflicht befreit werden und die Aufgaben zu Hause erledigen.

In Bezug auf das Infektionsgeschehen ist es wohl wichtig, die Mischung von Gruppen zu vermeiden und feste Strukturen vorzugeben. Deshalb werden die Schülerinnen und Schüler im festen Klassenverband unterrichtet. Zudem hat jede Lerngruppe einen festgelegten Raum sowie einen festen Stamm an unterrichtenden Lehrkräften. Diese Maßnahmen sollen es möglich machen, dass innerhalb der Lerngruppe der Mindestabstand nicht eingehalten werden muss. Außerhalb der Lerngruppe muss der Sicherheitsabstand weiterhin eingehalten werden und ich halte das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen und das Einhalten der Handhygiene für sehr wichtig.

Die Notfallbetreuung wird ab dem 22.06.2020 nicht mehr angeboten. Während des Ganztagsangebotes der „Bärenhöhle“ gilt die Abstandsregel, da es hier zu Kontakten außerhalb der Klasse kommt und eine feste Gruppenbildung wie am Unterrichtsvormittag organisatorisch nicht umsetzbar ist.

Ihr Kind darf nur dann am Unterricht teilnehmen, wenn es frei von Erkältungssymptomen ist. Sollten scheinbare Erkältungssymptome in Wirklichkeit die Folge einer Allergie (Heuschnupfen, o.ä.) sein, so kann Ihr Kind am Unterricht teilnehmen. Bitte legen Sie in dem Fall eine Bestätigung der Allergie vor.

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Wiechmann

Schulleiter