Willkommen auf unserer Internet-Seite

Unsere Schule in Stichworten von A bis Z

Befreiung vom Unterricht

Schülerinnen und Schüler können in besonders begründeten Ausnahmefällen auf schriftlichen Antrag ihrer Eltern vom Unterricht beurlaubt werden. Die Entscheidung trifft die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer, bei einer Beurlaubung für einen Zeitraum von mehr als zwei Tagen und in Verbindung mit Ferien der Schulleiter. Bei einer Beurlaubung in Verbindung mit Ferien ist der Antrag spätestens vier Wochen vor Beginn der Beurlaubung schriftlich zu stellen.

Benotung von Klassenarbeiten

Klassenarbeiten, bei denen eine Punktebewertung erfolgt, werden nach folgendem Bewertungsschlüssel benotet:

  Note
bis 97 % 1
bis 84 % 2
bis 64 % 3
bis 48 % 4
bis 30 % 5
unter 30 % 6

Bildliche Darstellung

Die Schulkonferenz der Schillerschule fasste am 24. Januar 2005 folgenden Beschluss:“ Die Schulkonferenz gestattet vorbehaltlich der Zustimmung durch die Gesamtkonferenz und den Schulelternbeirat: Auf der Homepage der Schillerschule Bürstadt dürfen Gruppenfotos veröffentlicht werden. Die Namen von Kindern werden nicht genannt. Die Einzelaufnahme von Kindern mit Namensnennung ist nur mit der schriftlichen Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten gestattet.“

Dieser Regelung stimmten sowohl die Gesamtkonferenz als auch der Schulelternbeirat zu.

Sollten die Eltern es dennoch vorziehen, wenn Bilder Ihrer Kinder innerhalb einer Gruppe auf der Homepage der Schule nicht erscheinen, werden wir dies selbstverständlich respektieren. In diesem Fall  sollten Sie uns jedoch eine entsprechende schriftliche Mitteilung zukommen lassen.

Busverkehr

Bei Problemen mit dem Bus können Kritik und Anregungen an den Beauftragten für den Öffentlichen Personennahverkehr beim Kreis Bergstraße weitergegeben werden.

Elternbeirat

Hier finden Sie Informationen über den Schulelternbeirat.

Intensivkurs

Während des Regulären Unterrichts bieten wir einen Intensivkurs an, der als Hilfe für Neuankömmlinge dient, die keine oder nur geringe Deutschkenntnisse besitzen. Er vermittelt grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache und dauert bis zu zwei Jahre.

Klassenarbeiten

In den Schuljahren werden folgende Klassenarbeiten geschrieben:

Jahrgang

Deutsch

Mathematik

2

  • eine Lese-/Literaturarbeit
  • eine Grammatikarbeit
  • zwei Rechtschreibarbeiten
  • vier Klassenarbeiten

3

  • drei Arbeiten aus den Bereichen Rechtschreibung und Grammatik
  • ein Aufsatz
  • eine Lese-/Literaturarbeit
  • fünf Klassenarbeiten

4

  • zwei Aufsätze
  • eine Lese-/Literaturarbeit
  • zwei Arbeiten aus den Bereichen Rechtschreibung und Grammatik
  • eine Vergleichsarbeit
  •  sechs Klassenarbeiten

Kopflausbefall

Wenn Sie in Ihrer Familie Kopflausbefall feststellen, sind Sie verpflichtet, die Schule darüber zu informieren und Ihr Kind zu behandeln. Ihr Kind darf nach der von Ihnen bestätigten korrekten Durchführung der Behandlung die Schule wieder besuchen. Ein ärztliches Attest zur Bestätigung des Behandlungserfolgs ist bei erstmaligem Befall in der Regel nicht erforderlich, wohl aber bei wiederholtem Kopflausbefall (Rückfall) innerhalb von vier Wochen.

Selbstverständlich stehen Ihnen bei Rückfragen auch jederzeit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes zur Verfügung. Tel.: 06252 15-5873

Krankmeldung

Wenn Ihr Kind nicht am Unterricht teilnehmen kann, sind Sie verpflichtet, die Schule noch vor Beginn des Unterrichtes darüber zu informieren. Unter der Nummer 06206 707873 erreichen Sie unsere freundlichen Sekretärinnen oder den Anrufbeantworter.

Lernstandserhebungen

Hier finden Sie Informationen zu den Lernstandserhebungen.

Regeln unserer Schule

Mit dem Klingeln stelle ich mich mit einem Partner friedlich auf.

Im Schulgebäude gehe ich leise und langsam.

In meiner Klasse halte ich mich an die vereinbarten Klassenregeln.

Die großen Pausen verbringe ich auf dem Schulhof, auf der Wiese oder in der Bücherei, nicht in den Fluren.

In den Pausen verhalte ich mich friedlich, freundlich und gefährde niemanden:

  • Ich tue niemandem weh, auch nicht mit Worten.
  • Ich lasse Pflanzen und Tiere in Ruhe.
  • Meinen Müll werfe ich in den Mülleimer.
  • Ich werfe nicht mit Gegenständen, besonders nicht mit Steinen oder Schneebällen.
  • Ich höre auf die Friedensstifter.
  • Wenn es klingelt beende ich mein Spiel und halte mein Spielgerät fest

Ich halte die Toiletten sauber. Auch dort gehe ich mit anderen rücksichtsvoll um und halte mich an die Toilettenregeln.

Mein Fahrrad oder meinen Roller schiebe ich auf dem Schulgelände.

An der Bushaltestelle stelle ich mich ordentlich hinter der weißen Linie auf.

Schulferien

Eine Übersicht über die hessischen Schulferien finden Sie hier.

Unterrichtszeiten

 

Beginn Ende

1.    Unterrichtsstunde

7:50 Uhr

8:35 Uhr

2.    Unterrichtsstunde

8:35 Uhr

9:20 Uhr

3.    Unterrichtsstunde

9:50 Uhr

10:25 Uhr

4.    Unterrichtsstunde 10:25 Uhr

11:20 Uhr

5.    Unterrichtsstunde 11:40 Uhr

12:15 Uhr

6.    Unterrichtsstunde 12:15 Uhr

13:00 Uhr

Vorlaufkurs

Für Kinder, die bei der Anmeldung zur Einschulung noch nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, bieten wir Vorlaufkurse an. Er unterstützt, dass alle Kinder mit hinreichenden Deutschkenntnissen in der ersten Klasse der Grundschule starten können.

Der Vorlaufkurs ist freiwillig. Er findet täglich von 7:50 Uhr bis 9:20 Uhr in den Räumen der Schillerschule statt und beginnt zwölf Monate vor der Einschulung.

Wahl der weiterführenden Schule in Klasse 4

Hier finden Sie Erklärfilme zum Schulsystem und den Bildungswegen in Hessen. Hier finden Sie eine Info-Broschüre.